Archiv der Kategorie: Blog

Sommerfutter ist schon da!

Der beliebte Saint Ambroise Futtersaft zum Füttern der Bienen nach der Honigernte ist schon bei uns verfügbar. Kommen Sie mit Ihren leeren Futtereimern oder -kanistern in den Beienhaff und lassen Sie sich Ihre Vorräte auffüllen.

Dieses Jahr zum Vorzugspreis von 0,75 EUR/kg.

Preisaktion: Bio Zucker 25kg zum Vorzugspreis

Ab sofort können begeisterte Bioimker bei uns das gute Futter für ihre Meedercher  zum Vorzugspreis vorbestellen. Wir sammeln diese Vorbestellungen und tätigen dann zu gegebener Zeit eine Großbestellung.

Der 25kg Sack kostet in der Vorbestellung 43,00 EUR TTC. Also: ran an die Schreibtische und schickt uns Eure Vorbestellungen!

Neue Öffnungszeiten

Ab dem 01. März 2022 haben wir neue Öffnungszeiten und stehen Ihnen damit noch länger zur Verfügung. Wir haben dann folgendermaßen geöffnet:

Dienstag: 10:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Mittwoch: 10:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Donnerstag: 10:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Freitag: 10:00 – 12:00, 13:00 – 18:00

Außerhalb dieser Öffnungszeiten können Sie mit Pierre Termine auf Anfrage vereinbaren oder den bewährten Abholservice in Anspruch nehmen, bei denen wir Ihnen Ihre Bestellung vor der Tür des Beienhaffs deponieren.

Weihnachtsferien 2021

So wie in den vergangenen Jahren halten wir unser Geschäft zwischen den Feiertagen geschlossen und gönnen unseren Lieben ein wenig von unserer Gegenwart und Aufmerksamkeit.

Der Beienhaff ist zwischen dem 24.12.2021 und dem 03.01.2022 geschlossen. Ab dem 04.01.2022 sind wir dann wieder für alle Imker der Großregion geöffnet.

Wir wünschen allen Kunden und Interessierten erholsame und frohe Feiertage 2021.

Seit 100 Tagen im Sortiment: unsere pflegenden Naturseifen aus Aleppo

Unsere Original Aleppo Seife gehört nach 100 Tagen in unseren Regalen zu den beliebtesten Kosmetikprodukten auf dem Beienhaff. Und das ist kein Wunder: in den kleinen handgefertigten Quadern stecken viel Liebe und Stolz des Seifensieders, der sein Handwerk als Nachfolger einer schier endlosen Dynastie von Seifenmachern betreibt. Mit einem pH-Wert von 8 kommt sie dem pH-Wert des Fruchtwassers von 8-8.5, in dem wir im Mutterleib heranwachsen, sehr nahe. Alepposeife ist also perfekt für unsere Haut.

Alepposeife ist ein reines Naturprodukt aus Lorbeeröl und Olivenöl, frei von jeglichen Zusätzen oder Konservierungsstoffen. Das macht sie zu einem schonend, aber gründlich reinigenden Haushaltsutensil mit angenehmem Geruch. Alepposeife reinigt tief, ist antiseptisch und ideal gegen Flecken und Pickel. Die in ihr enthaltenen Öle sorgen für eine gründliche Pflege und  Versorgung der Haut mit Flüssigkeit. Je nach Hauttyp bieten wir Ihnen Seife mit verschiedenen Anteilen an pflegendem Lorbeeröl.

Ein Stück Aleppo-Seife 160-200 g reicht aus, um Ihre Hände bis zu 300 Mal zu waschen. Das ist viel mehr, als alle anderen Seifen und Lotionen in vergleichbarer Menge leisten können. Insofern ist Aleppo-Seife nicht so teuer, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag . Da die Öle in der Seife sehr feuchtigkeitsspendend sind, benötigen Sie nach dem Duschen keine Körperlotion.

Seife, wie wir sie heute kennen, entstand im 7. Jahrhundert nach Christus in  der Region um Aleppo, einer der ältesten ununterbrochen bewohnten Städte der Welt im heutigen Syrien. Die Stadt steht seit mehr als 8.000 Jahren an ihrer Stelle. Die Seifensiederei, aus der unsere Alepposeife kommt, befindet sich in der Altstadt von Aleppo, die zum Unesco- Weltkulturerbe gehört.

Die  berühmte Aleppo-Seife gilt als die Mutter aller Seifen. Die hochwertigen, natürlichen Rezepturen und Verfahren ihrer Herstellung haben sich seit zwei Jahrtausenden kaum geändert und gelten auch als Vorbild für die weltberühmte Savon Marseille. In Aleppo wird nur noch ein Bruchteil dessen produziert, was vor 2011 hergestellt wurde. In der Stadt sind nach Schätzungen heute noch maximal zehn von einst über 200 Siedereien aktiv.

Wenn auch Sie Wert auf eine sanfte, gründliche Körperreinigung mit natürlichen Zutaten legen, sollten Sie unsere Alepposeife unbedingt einmal ausprobieren. Wir beraten Sie gern, welche Seifensorte zu Ihrem Hauttyp passt.

Kerzenformen für Bienenwachskerzen

Neue Bienenwachs- Kerzenformen im Anmarsch

Seit Januar 2021 ist unser neuer Trakt im 1. Obergeschoss des Beienhaffs eröffnet, der sich neben einer reichen Auswahl an Literatur und Kosmetika vor allem mit der Weiterverarbeitung des beliebten Bienenwachses beschäftigt. Dabei spielen Silikonformen für Wachskerzen eine wichtige Rolle.

Silikonformen für Bienenwachskerzen vereinen verschiedene Vorteile in sich:

  • sie sind besonders leicht und damit gut zu transportieren
  • sie sind immer wieder und wieder einsetzbar und weisen eine gute Haltbarkeit auf
  • sie sind leicht einzurichten und zu befüllen, damit auch mit Kindern gut einsetzbar
  • Silikon ist gut recyclebar und damit schon Teil eines schier unendlichen Wertstoffkreislaufs

Unsere Kerzenformen für Bienenwachskerzen wurden auch schon im Sommer gut angenommen. Neben dem Verkauf der Kerzenformen bieten wir als pädagogisches Programm auch den Verleih einer großen Kiste mit verschiedenen Kerzenformen für Gruppen und Schulklassen an.

Mit der einbrechenden Herbst-/Wintersaison, in der der Bienenzüchter weniger Arbeit an den Völkern und mehr dunkle Abende erwartet, rückt auch die Wachsverarbeitung weiter in den Mittelpunkt seiner Tätigkeit. Um darauf gut vorbereitet zu sein, haben wir in den vergangenen Wochen eine umfangreiche Bestellung neuer Kerzenwachsformen für Bienenwachskerzen versendet und die Lieferung trifft nun am kommenden Dienstag (tada!) bei uns ein.

Wie immer erwartet Sie dann ein vielfältiges Angebot an Kerzenwachsformen – teils zu bestimmten Anlässen wie Weihnachten oder Ostern, teils aber auch zeitlos im Stil. So findet jede/r eine geeignete Form für ihre/seine gewünschte Bienenwachskerze. Kommen Sie vorbei und stöbern Sie sich durch unser Sortiment!

Bienen auf Futtersirup- Pfütze

Fütterung

Spätestens im August ist die Honigernte beendet und es gilt, die Völker auf den Winter vorzubereiten. Eine der wichtigsten Säulen dabei ist die Fütterung, das heißt die Bienen erhalten anstelle des Honigs (den sie ja eigentlich als Winterfutter für sich sammeln) eine nahrhafte Zuckerlösung, die sie dann für den Winter einlagern. Zudem sind nun auch die Wespen im Stadium der Futterbeschaffung für ihr Volk angekommen, was sie teilweise zur Räuberei in den Bienenstöcken verleitet, wenn die Bienen ihr Nest nicht vehement verteidigen. Dementsprechend engagiert sind die Bienen derzeit unterwegs – nicht immer in freundlicher Absicht.

Viele Bienenzüchter kommen nun zu uns auf den Beienhaff, um sich mit genau dieser Zuckerlösung zu versorgen, die wir in großen und kleinen Behältern (je nach Bedarf) bereithalten. Dass es beim Abfüllen des Zuckersirups immer mal wieder zu kleinen Leckagen oder Überläufen kommt, ist normal. Bekommen nun Pierres Bienen, die hinter dem Beienhaff wohnen, auch nur ein Lüftchen Wind von diesen Leckagen, sind sie direkt vor Ort, um alles Erreichbare an Zuckerlösung einzusammeln. Und das sieht dann so aus:

Wir haben derzeit noch genügend Zuckerlösung, um all unsere Kunden zu versorgen. Es ist dennoch ratsam, vorher bei uns anzurufen und ggf. einen Termin für Ihren Einkauf zu vereinbaren, um Staus und damit unnötige Wartezeit weitestgehend zu vermeiden.

Sollte es dennoch zu Ballungen beim Abfüllen des Futtersirup kommen, sind Sie natürlich herzlich zu einem Rundgang durch unseren Beienhaff eingeladen!

Wildblumensamenmischung bei den Insektenhotels

Neuer Kooperationspartner

Seit heute arbeiten wir mit einem neuen Kooperationspartner zusammen, dem Sie im Beienhaff bei den Insektenhotels und in der Bibliothek begegnen können. Dort finden Sie Wildblumensamenmischungen und handgefertigte Keramikfiguren, die im Berschbacher Atelier entstanden, das zur Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung gehört.

Auf diese Weise unterstützen wir die Integration von Menschen mit Seebehinderung in unserer Gesellschaft und stärken die Biodiversität.

Lustige Keramikbienen vom Bierschbecher Atelier

Neu auf diesem Blog

Pierre ist immer am Experimentieren. Heute eröffnen wir hier ein Blog, auf dem wir in Zukunft Themen aufgreifen wollen, die unsere Arbeit auf dem Beienhaff berühren. Für Anregungen und Tipps sind wir jederzeit offen, schreibt uns in die Kommentare, was Euch auf der Imkerseele brennt und womit wir Euch noch ein bisschen glücklicher machen können.